Was wir wollen

Direkt an der vielbefahrenen Luruper Hauptstraße in Nachbarschaft großer Neubauten steht ein Gebäude, das wie aus der Zeit gefallen wirkt: Die Schulkate Lurup, das älteste Gebäude unseres Stadtteils.

Bereits 1766 wurde an diesem Standort an der heutigen Luruper Hauptstraße 132 die erste Luruper Dorfschule errichtet. Nach einem Brand 1821 wurde sie 1822/23 vollständig neu aufgebaut und bis 1914 mehrfach erweitert. Nach der Schulnutzung, zu deren Dauer es unterschiedliche Aussagen gibt, hatte das kleine Gebäude wechselnde privatwirtschaftliche Nutzungen: Unter anderem eine Schneiderei, ein Farbenhändler, ein Optiker und ein Friseur hatten hier schon ihren Sitz – und bis 2019 waren hier die Redaktionsräume der „Luruper Nachrichten“ untergebracht.

2019 kaufte ein Investor das Gebäude mit der Ankündigung, hier eine Eventlocation einrichten zu wollen. Das Gebäude stand dann jedoch erst einmal leer, es folgten ungenehmigte Abbrucharbeiten. Denkmalschutzamt und Bezirk legten daraufhin die Baustelle still und erteilten die Auflage, einen Antrag auf denkmalrechtliche Genehmigung der Sanierung zu stellen.

Wir sind eine Gruppe engagierter Luruperinnen und Luruper und wollen, dass die Kate erhalten bleibt – und ein Haus für unseren Stadtteil wird. Dafür setzen wir uns mit Leidenschaft und Herzblut ein. Unsere Forderungen:

  • Die Alte Schulkate – das älteste Gebäude in Hamburg-Lurup – muss erhalten und denkmalgerecht saniert werden.
  • Es soll ein öffentlich zugängliches Haus für die Bevölkerung vor Ort werden – zusätzlich zum Stadtteilhaus Böverstland.
  • Gemeinsam mit den Luruperinnen und Lurupern soll ein Konzept für die künftige Nutzung entwickelt werden